Demo Anfordern

Auch bezahlte Suchmaschinenwerbung wächst kontinuierlich und erzielt mit zunehmend effizientem Kampagnenmanagement Klickraten in Rekordhöhe

München (29. Juli 2014) – Die Quartalsausgaben für Facebook-Werbung sind im 2. Quartal 2014 im Vorjahresvergleich um 51 % gestiegen. Das geht aus neuesten Daten von Kenshoo (www.Kenshoo.com), dem führenden Anbieter von Technologien für prognosebasierte Medienoptimierung, hervor.  Die Ausgaben für bezahlte Suchmaschinenwerbung sind gegenüber 2013 um 25 % gestiegen, während die Klickrate (Click Through Rate, Klickrate) mit zunehmend verbessertem und verfeinertem Targeting und optimierter Durchführung seitens der Marken und Agenturen auf Rekordwerte kletterte.

Die Daten werden in einer neuen Infografik Kenshoo Search und Social aktuell: Q2 2014 mit den wichtigsten vierteljährlichen Metriken und Benchmarks zu bezahlter Suchmaschinenwerbung und Facebook-Werbung präsentiert, die auf Grundlage von 400 Milliarden Impressionen, 4,5 Milliarden Klicks und 1,85 Milliarden Euro an Werbeausgaben über die Kenshoo-Plattform ermittelt wurden.

„Das starke Wachstum der Facebook-Ausgaben zeigt, dass Werbetreibende inzwischen mit zunehmendem Vertrauen Anzeigenbudgets in Social Media Advertising investieren. Gleichzeitig liefert Suchmaschinenmarketing weiterhin konstante Erträge“, so Justin Thorne, Regional Marketing Director für EMEA bei Kenshoo. „Kenshoo verfolgt ein ehrgeiziges Programm, um Lösungen zu schaffen, mit denen Werbetreibende Daten zu Suchabsichten und über soziale Interaktion zur Leistungsoptimierung nutzen können.“

Trotz eines bereits stark entwickelten Marktes steigen Budgets und Leistung bei bezahlter Suchmaschinenwerbung weiter an. Parallel zum Anstieg der Quartalsausgaben um 25 % gegenüber dem Vorjahr hat sich die Klickrate (Click Through Rate, Klickrate) um 2,17 % erhöht – ein Anstieg um 26 % gegenüber 2013. Das Klickvolumen bei Suchanzeigen ist im Vorjahresvergleich um 15 % gestiegen, während die Impressionen um 9 % gesunken sind: ein Indikator dafür, dass Werbetreibende den Kanal immer besser und ausgefeilter zu nutzen wissen und Suchkampagnen dadurch immer effizienter werden.

Ein gesunder Wettbewerb und verstärkte Investitionen in digitales Marketing haben im Laufe des Jahres für einen Preisanstieg (Kosten pro Klick/Klickkosten/Cost Per Click) von 8 % bei bezahlten Suchanzeigen und von 54 % bei Social Media-Anzeigen auf Facebook gesorgt.

Um Werbetreibenden einen entscheidenden Vorsprung zu verschaffen und ihnen die Nutzung von Schlüsselsignalen aus Suchmaschinen- und Social Media-Kampagnen zu ermöglichen, hat Kenshoo Intent-Driven Audiences™ eingeführt – die erste Lösung auf dem Markt, mit der sich Klicks auf Anzeigen in Suchmaschinen mit Zielgruppen auf Facebook in Echtzeit verknüpfen lassen. Dadurch können Werbetreibende nicht nur Anzeigen für Verbraucher schalten, die nach bestimmten Keywords gesucht haben, sondern auch die Targeting-Funktionen von Facebook nutzen, um weitere Kunden mit ähnlichem Profil zu finden. Darüber hinaus ermöglicht Kenshoo Demand-Driven Campaigns™ die automatische Erstellung und Verwaltung produktspezifischer Werbung auf Facebook. Diese Werbeanzeigen basieren auf Nachfragesignalen von Produkten mit Bestleistung aus den internen Systemen der Werbetreibenden, Kampagnen für Product Listing Ads (Produktauflistungsanzeigen), allgemeinen Maßnahmen im Bereich bezahlte Suchmaschinenwerbung und anderen Quellen.

Accor, der weltweit führende Hotelbetreiber und Marktführer in Europa, zählt zu den Marken, die Social Media Advertising seit Kurzem als Ergänzung ihrer Kampagnen für bezahlte Suchmaschinenwerbung einsetzen. Daniel Morgan, Head of Search Engine Marketing des Unternehmens, erklärt: „Bezahlte Suchmaschinenwerbung und Social Media Advertising lassen sich miteinander verknüpfen, um die Kampagnenergebnisse zu verbessern.  Wir verwalten mit Kenshoo sowohl unsere Suchkampagnen als auch unsere Social Media Advertising-Kampagnen und nutzen die Attributionstechnologie Kenshoo SmartPath zur verstärkten Optimierung unserer Ausgaben im Bereich digitales Marketing. Dabei wird ermittelt, wie das Zusammenwirken von bezahlter Suchmaschinenwerbung und Social Media Advertising sowie anderer Kanäle wie E-Mail-Marketing die Buchungen beeinflusst.“

Kenshoos innovativer Ansatz bei der Entwicklung branchenführender Anzeigenlösungen hat dem Unternehmen schon viel Anerkennung eingebracht. So wurde Kenshoo für Intent-Driven Audiences und Demand-Driven Campaigns bereits mehrfach als Gewinner der „Facebook Innovation Competition“ in der Kategorie Online Sales ausgezeichnet. Außerdem wurde Kenshoo vom unabhängigen Analysten Forrester Research in dessen Bericht „The Forrester Wave™: Social Advertising Platforms, Q4 2013“ zum alleinigen Spitzenreiter in der Bewertung von Social Media Advertising-Plattformen erklärt. Zuvor war Kenshoo bereits im Bericht The Forrester Wave, Bid Management Platforms, Q4 2012 zum einzigen Spitzenreiter ernannt worden.

Zur weiteren Bewertung kanalübergreifender Auswirkungen hat Kenshoo in einer aktuellen Studie quantifizierbar nachgewiesen, dass die Konversionen bezahlter Suchmaschinenwerbung steigen, wenn Werbetreibende ihre Ausgaben bei Facebook erhöhen, und einen „Sweet Spot“ für die Investitionen von Werbetreibenden ermittelt.

Über die Daten aus bezahlter Suchmaschinenwerbung und Social Media Advertising
Die Ergebnisse zur bezahlten Suchmaschinenwerbung und zu Social Media Advertising beruhen auf Leistungsdaten aus fünf Quartalen, die aus über 6.000 Profilen von Werbetreibenden und Agenturen aus 17 vertikalen Branchen und 51 Ländern unter Einbeziehung der Anzeigennetzwerke von Google, Bing, Baidu, Yahoo!, Yahoo! Japan und Facebook-Anzeigen ermittelt wurden. Für die bezahlte Suchmaschinenwerbung wurden nur Konten berücksichtigt, zu denen belastbares Datenmaterial aus fünf aufeinanderfolgenden Quartalen (April 2013 bis Juni 2014) vorlag. Für Social Media Advertising waren nur vier aufeinanderfolgende Quartale erforderlich, um keine neuen Nutzer des Kanals unberücksichtigt zu lassen.

Über Kenshoo
Kenshoo ist ein globales Unternehmen, das Lösungen für cloudbasiertes digitales Marketing sowie Technologien für prognosebasierte Medienoptimierung entwickelt. Marken, Agenturen und Entwickler generieren mit Services wie Kenshoo Search, Kenshoo Social, Kenshoo Local, Kenshoo SmartPath und Kenshoo Halogen über die Plattform jährlich mehr als 152 Milliarden Euro Ertrag für ihre Kunden. Kenshoo ist der einzige strategische Preferred Marketing Developer von Facebook mit nativen API-Lösungen für Werbeanzeigen auf Facebook, FBX, Twitter, Google, Yahoo, Yahoo Japan, Bing, Baidu und CityGrid. Kampagnen in mehr als 190 Ländern für nahezu die Hälfte der Fortune 50-Unternehmen und alle 10 weltweit führenden Werbeagenturen profitieren von Kenshoo. Zu den Kunden von Kenshoo zählen Accor, GroupM, Havas Media, John Lewis und Tesco. Kenshoo verfügt über 23 internationale Standorte und wird von Sequoia Capital, Arts Alliance, Tenaya Capital und Bain Capital Ventures unterstützt. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.Kenshoo.com.

Die Marke Kenshoo und die Kenshoo-Produktnamen sind Handelsmarken von Kenshoo Ltd. Andere Firmen- und Markennamen sind Handelsmarken ihrer jeweiligen Inhaber.

Facebook® ist eine eingetragene Marke von Facebook, Inc.